FWK-ART

FWK-ART

Feuerwerk fotografieren – Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Feuerwerk fotografieren – Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Feuerwerk fotografieren – Die Feuerwerksfotografie bietet dir die Möglichkeit, den Höhepunkt des Lichtspiels dauerhaft auf Foto einzufangen. Das Feuerwerk fotografieren bietet ein spannendes Thema denn die Fotos zeigen das dargestellte Feuerwerk nicht so, wie es der Zuschauer zu sehen bekommt.

Auf dieser Seite findest du Tipps von einem erfahrenen Feuerwerk Fotografen. Feuerwerk Fotos sind deshalb so schön anzusehen, weil sie auf Grund der Langzeitbelichtung das Feuerwerk von seiner Entstehung bis zur Entfaltung zeigen. Beim Feuerwerk fotografieren gilt es hauptsächlich mit Blende und ISO-Werten zu spielen und den Begebenheiten vor Ort manuell anzupassen. Der ISO-Wert sollte möglichst auf 100 eingestellt werden. Also so niedrig wie möglich um Bildrauschen beim Feuerwerk fotografieren zu verhindern.

Hinweis: Schau dir meine Amazon Kaufempfehlungen für Fotografen an.

Es spielen viele Faktoren eine Rolle um ein sauberes Feuerwerk Foto zu erhalten. Unter anderem spielt die Entfernung, Luftfeuchtigkeit, Tageszeit- und natürlich die Lichtintensität der einzelnen Effekte eine Rolle. Letzteres wird der Fotograf in den meisten Fällen nicht beeinflussen können und muss vor Ort schauen, was die beste Einstellung ist oder am PC nachträglich in der Bearbeitung die Regler justieren.

Inhaltsverzeichnis

– Verschlusszeit, Blende, ISO
– Kaufempfehlung
– Weitwinkel ist von Vorteil
– Die Totale oder Detailaufnahme?
– Das verwenden eines Stativ
– Die Fokussierung
– Bildstabilisator deaktivieren
– Kugelkopf System
– Windschutz deaktivieren
– Umgang mit Billig-Stativen
– Schnellstart und Zusammenfassung
– Andere nützliche Tipps

Diese Anleitung zur Feuerwerksfotografie dient lediglich der allgemeinen Hilfestellung.

1. Blende, Verschlusszeit, ISO – Feuerwerk fotografieren

ISO, Verschlusszeit , Blende: Zu allererst stellst du den ISO deiner Kamera auf 100 oder niedriger. Das verhindert ein störendes Bildrauschen. Nun, der zweite wichtigste Schritt beim Feuerwerk fotografieren ist die Blende- sowie die Verschlusszeit anzupassen. Zuerst stellst du die Belichtungszeit auf BULB. Dazu ist ein Fernauslöser (mit Kabel oder Funk) ratsam. Denn der [BULB]-Modus belichtet das Foto so lang, bis du unterbrichst. Hat deine Kamera keinen BULB-Modus, stelle deine Verschlusszeit entsprechend unter 10 Sekunden ein. Eben das, was bei deiner Kamera an Einstellungen möglich ist. Ein typisches Feuerwerk Foto wird zwischen 3 und 6 Sekunden belichtet. 

Kameraeinstellungen - Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Die Blende stellst du auf einen Wert zwischen f11 und f14. Ich selbst fotografiere Feuerwerk oft mit Blende f14 da ich eine Nikon verwende. Hier habe ich nachträglich mehr Bearbeitungsspielraum als bei einer Canon. Sollte im Finale zum Beispiel ausschließlich Gold verschossen werden, stell die Blende auf zwischen f8 und f10. Allgemein gilt beim Feuerwerk fotografieren, je näher sich die Lichteffekte im Farbspektrum Richtung „weiß“ bewegen, je geschlossener die Blende (Zahl größer): Blaue und goldene Effekte benötigen mehr Licht (kleinere Zahl) als beispielsweise grüne oder weiße Effekte.

Auch kommt es auf die Entfernung an. Die Einstellungen sind auf 1 km Entfernung andere als auf 300 Meter. Je näher du am Feuerwerk stehst, desto größer die Zahl deiner Blende. Wenn du das beachtest und im Hinterkopf behältst, ist nur noch das Timing beim Feuerwerk fotografieren wichtig. Aber das lernst du ganz automatisch denn dazu gibt es keine Tipps.

Meine Empfehlung für den Angang:

  • Blende 14
  • ISO 100
  • Verschlusszeit BULB
  • zwischen 3 und 6 Sekunden belichten

Hohe Blendenzahl, dass Bild wird dunkler belichtet. Kleinere Blendenzahl, dass Bild wir heller belichtet.

2. Kaufempfehlung zum Feuerwerk fotografieren (Foto, Video)

Die Richtige Kamera für das fotografieren von Feuerwerk zu finden ist schwierig und natürlich abhängig vom Budget. Direkte Tipps kann ich selber nicht geben da es natürlich auch darauf ankommt, was Du mit der Kamera anstellen möchtest und wie tief du in die Tasche greifen möchtest.

Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Ein günstiges Model ab 600 Euro ist die Nikon D5300. Sie besitzt einen sehr guten Dynamikumfang und schlägt jede Canon in dieser Preisklasse um längen. Mit Ihr kannst du gut mit ISO 1200 filmen. Noch besser, aber teurer ist die Sony α7s Mark 1 oder die neue Sony α7s Mark 2. Beide können in 4K (UDH) aufzeichnen. Bei der Sony α7s Mark 1 benötigst du allerdings einen externen Rekorder. Zum Beispiel den ATOMOS Ninja Assassin Monitor. Preislich alles in allem allerdings eine ganze Latte höher.

Hier findest du einige Digitale Spiegelreflex– oder Systemkameras. Nach oben ist natürlich alles offen. Dennoch sollte man wissen, wer es hauptsächlich nur auf Feuerwerke abzielt, muss es nicht übertreiben. Das Geld würde ich dann doch lieber in ein gutes Objektiv stecken. Denn in der Langzeitbelichtung sind mittlerweile alle gut. Nur wenn es darum geht Feuerwerk zu filmen, da muss man dann leider schon tiefer in die Tasche greifen.

3. Weitwinkel ist von Vorteil

Da beißt sich der Fuchs in den Schwanz. Kaum hat man sich für eine Kamera entschieden und die ersten Feuerwerke fotografiert bzw. gefilmt, bemerkt man relativ schnell, dass das Objektiv nicht ausreichend Brennweite vorweisen kann. Die Standard-Kit-Objektive an Einsteigerkameras haben oftmals eine Brennweite von 18 bis 55 mm. Das reicht oft aus, da man gerade am Anfang sowieso relativ weit vom Feuerwerk entfernt steht. Aber wenn man näher an das Lichtspektakel heran möchte, kommt man mit dieser Brennweite nicht weit. 

Weitwinkelobjektiv - Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Ein Weitwinkelobjektiv oder auch UWW-Objektiv genannt gibt es schon recht günstig. Als wirkliche Empfehlung kann ich das Weitwinkelobjektiv Tokina 11-16 DXII  und das Walimex Pro 14mm f2.8 nennen. Mit unter 500 Euro auch nicht wirklich teuer.

Hinweis: Schau dir meine Amazon Kaufempfehlungen für Fotografen an.

4. Die Totale oder Detailaufnahme

Da wir nun den Umgang mit der Blende, Belichtung etc. grob behandelt haben, kommen wir nun zum Punkt, wie filme oder fotografiere ich ein Feuerwerk möglichst perfekt. Faustregel: Bitte auf den Autofokus verzichten (!!!) Fokussiere den Abbrenner bzw. die Position, von der das Feuerwerk geschossen wird oder Fokussiere umliegende Gebäude oder Straßenbeleuchtung die in etwa auf gleicher Entfernung stehen und behalte die Einstellungen bei.

Zoom dazu auf das Objekt, stelle scharf und Zoom zurück. Am besten eignet sich das Licht zur Abenddämmerung. Des Weiteren ist ein Feuerwerk kein Actionfilm mit rasanten und unkontrollierten Kameraschwenks und Zoom-Attacken. Das Feuerwerk sondern sollte entspannend wirken. Ein Feuerwerk, egal welcher Dimension, ist ein Kunstwerk welches auch so gefilmt werden sollte wie es der Künstler (Pyrotechniker) in den Himmel zaubert.

Das Feuerwerk auf Video soll dem Zuschauer das Gefühl vermitteln, mitten drin zu sein, dennoch von sicherer und überschaubarer Position es nochmal zu einem Erlebnis werden zu lassen.

Die Totale

Die Geschmäcker sind wie bei so vielem auch hier verschieden. TV-Produktionen setzen auf eine Mischung aus totaler-, Nahaufnahmen und Überblendungen. Hierbei entsteht für den Betrachter ein abwechslungsreiches Bild. Derartige Produktionen spiegeln aber nicht wirklich das Feuerwerk wieder welches zu diesem Zeitpunkt geschossen wurde. Durch die unterschiedlichen und unkontrollierten Einblendungen verliert man schnell den Bezug zum Feuerwerk und es lässt sich schwer nachvollziehen welche Dimension das gezeigte Feuerwerk ursprünglich hatte. Aber ein reines fixiertes Bild welches nur die Totale zeigt, kann auch recht langweilig wirken.

Aufnahme im Detail

Wenn dennoch etwas Dynamik erforderlich ist, um z.B. Fontänen, aufsteigende Kronen, Bengalfeuer (kurz, Bodenfeuerwerk) auf Video- oder Foto festzuhalten, ist das verwenden zweier Kameras zu empfehlen. Beide Kameras haben ihre eigene Aufgabe: Kamera (A) filmt das Feuerwerk aus der Totalen und sollte während des gesamten Feuerwerks nicht bewegt werden (Weitwinkel). Kamera (B) ist für das Bodenfeuerwerk oder einzelne Bomben am Himmel (Detailaufnahmen) zuständig.

Hier sollte im Schnitt aber darauf geachtet werden, dass die Schnitte kontrolliert ablaufen. Der Bezug zum Höhenfeuerwerk- und Bodenfeuerwerk sollte vorhanden sein.

5. Das verwenden eines Stativ

Zum Feuerwerk fotografieren ist es generell zu empfehlen, ein Stativ zu verwenden um ein zitterndes Bild zu vermeiden. Aber auch beim Filmen von Feuerwerken ist ein Stativ nahezu unabdingbar. Wichtig beim Filmen wäre zu erwähnen; wenn sich ein Effekt am Himmel über dem Bildausschnitt zerlegt, nicht ruckartig nach oben schwenken, sondern lieber diesen Effekt auslassen und langsam nach oben schwenken um nachfolgende Effekte sauber drauf zu haben.

6. Die Fokussierung

Für die Fokussierung gibt es einen Trick der genutzt werden kann. Der Punkt, der fokussiert werden soll, sollte die gleiche Entfernung haben wie die Effekte am Nachthimmel. Das funktioniert jedoch nur, wenn man auch weiß wohin man Fokussieren muss. Man sollte demzufolge wissen in welcher Entfernung- und Richtung das Feuerwerk geschossen wird. Bei den meisten Objektiven reicht es jedoch auf „Unendlich“ zu fokussieren.

Gehen wir davon aus, du weißt in welcher Entfernung das Feuerwerk geschossen wird: Halte die Kamera auf eine Lampe (Straßenlaterne) oder auf ein beleuchtetes Objekt gleicher Entfernung oder am Tag direkt auf den Abbrenner. Zoom voll drauf und stelle das Objekt scharf. Zoom zurück in die Ausgangsstellung und halte die Einstellung bei. Bitte deaktiviere unbedingt den Autofokus. Die Kamera wird mit den Effekten nicht zurechtkommen und versucht ständig zu Fokussieren weshalb das Bild hin und wieder Unscharf wird.

7. Bildstabilisator deaktivieren (Feuerwerk fotografieren)

Alle aktuellen Videokameras bzw. Objektive an DSLR oder Systemkamera besitzen einen Bildstabilisator der für eine Stativaufnahme nicht benötigt wird. Der Bildstabilisator stabilisiert zittrige Bewegungen und gleicht diese optisch-/ oder mechanisch aus. Es kann demzufolge gerade bei HD-Camcorder zu unnötiger Schlierenbildung kommen, sollte am Stativ nachjustiert werden. Jede Bewegung des Camcorders oder der Kamera versucht der Bildstabilisator beim Feuerwerk fotografieren auszugleichen was sich u.a. auch bei böigen Wind negativ auswirken kann.

Hinweis: Schau dir meine Amazon Kaufempfehlungen für Fotografen an.

8. Kugelkopf für deine Kamera

So ein Kugelkopf ist schon eine praktische Sache. Normale Stative besitzen nur eine Platte die an die Unterseite der Kamera geschraubt und diese dann auf das Stativ eingerastet wird. Für die meisten Situationen, insbesondere beim Filmen von Feuerwerk, wird dieses ausreichen. Doch beim Fotografieren sollte man ein Kugelkopf System nutzen.

Kugelkopf - Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Der Vorteil eines Kugelkopfes ist, ohne das Stativ in seiner Position verändern zu müssen, lässt sich die Kamera auf einem Kugelkopf leicht in ihrer Position verändern, neigen, Kippen und Schwenken.

9. Windschutz deaktivieren (Video)

Der Windschutz macht nichts anderes, als den Ton herunter zu regeln sollte es am Mikrofon plötzlich zu laut werden. Durch einen aktiven Windschutz kann es also passieren, dass Effekte mit lauter Zerlegerladung das Mikrofon abregeln und das Feuerwerk für einige Zeit ziemlich leise ist. Das ist unschön! Verwende als Windschutz ein Mikrofonfell. Das kann man kaufen oder aus einem Langhaarfell auch ziemlich einfach selbst Nähen.

Windschutz - Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie

Es ist zu empfehlen, immer ein Mikrofonfell zu verwenden. Es beeinträchtigt in keinster weise die Tonqualität.

10. Umgang mit Billig-Stativen

Gute Stative kosten meist eine menge Geld. Nicht jeder möchte für ein Stativ über 100 bis 300 Euro bezahlen und so greifen die meisten Fotografen zu Plastikstativen die es teilweise für 30 Euro oder weniger gibt. An den Dingern ist nichts falsch. Sie sind nur nicht wirklich stabil, was das Feuerwerk fotografieren oder filmen ziemlich schwierig macht. Es wackelt schlichtweg. Hast du ein „Billig-Stativ“ aus Plastik, dann wäre ein simpler Trick hilfreich. Fahr das Stativ nicht komplett aus. Lass mindestens eine Beinlänge im Stativ verborgen. So erreichst du eine höhere Stabilität.

11. Schnellstart und Zusammenfassung

Ich könnte nun diesen Part des Artikels bis ins Unendliche ziehen, was jedoch dem Schnellstarter nichts bringt. Deshalb gibt es nun kurz, zusammengefasst die Wichtigsten Einstellungen zur Feuerwerksfotografie die je nach Begebenheit angepasst werden „sollten“.

  1. Manueller Fokus
  2. Blende 11 bis 14 oder Blende 8 bis 11
  3. ISO auf 100
  4. Belichtung zwischen 3 und 6 Sekunden
  5. (Foto, Video) unbedingt ein Stativ verwenden!
  6. (Foto, Video) Bildstabilisator möglichst deaktivieren!
  7. (Foto, Video) Weitwinkelobjektiv wäre von Vorteil.
  8. (Video) Tonaussteuerung manuell oder automatisch. Windschutz abstellen, Mikrofonfell nutzen!

 

Hinweis: Schau dir meine Amazon Kaufempfehlungen für Fotografen an.

12. Andere nützliche Tipps

Abschließend kurz ein paar Tipps und Hinweise die uns das Leben beim Feuerwerk fotografieren etwas erleichtern.

  1. Objektiv mit Microfaser oder Zigarettenpapier reinigen. Zigarettenpapier entfernt ausgezeichnet fettige Fingerabdrücke. Bitte vorher Staub abpusten.
  2. Abbrenner per Google-Maps auf dem Smartphone durch einen gelben Favoritenstern markieren. Suche die aktuelle Position (Abbrenner) auf deinem Smartphone, tippe lauf deinen blauen Punkt und klicke auf den Stern. Ist dieser Gelb, ist der Punkt gespeichert. Am Filmstandpunkt die Kamera nach dem Stern ausrichten.

Sollte es spezielle Fragen geben, nutze doch bitte das Kommentarfeld. Ich werde mich so schnell es geht der Frage widmen. Ansonsten, hoffe ich etwas helfen zu können und viel Spaß beim Feuerwerk fotografieren. Lieben Gruß FWK-ART

Feuerwerk fotografieren - Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie



Tags:   #   #   #   #   #   #   #   #   #   #   #


Feuerwerk fotografieren – Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie
5 (100%) 5 votes

Feuerwerk fotografieren – Tipps zur Blende, ISO zur Feuerwerk Fotografie



Kommentare

Kommentar verfassen