Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Star Citizen – PC stürzt ab beim spielen. Undervolting?

Star Citizen - PC stürzt ab, startet neu. Undervolting

Star Citizen - PC stürzt ab beim spielen. Undervolting?

Star Citizen ist ein sehr leistungshungriges Spiel. Vor allem deshalb, weil es noch gar nicht auf die Performance hin optimiert wurde. So klagen einige Nutzer (mich eingeschlossen), dass der PC gelegentlich abstürzt und neu startet. Und all das ohne Anzeichen, das etwas mit der Hardware nicht stimmen könnte. Gar keine Anzeichen?

Referral-Bonus

Komm ins Verse und erstelle deinen Star Citizen Account mit meinem Referral-Code. Schau dir die Referral Code Boni an, die auf dich warten.

Warum startet der PC neu?

Nun, wir können es kurz machen. Das Problem liegt wahrscheinlich an deinem Netzteil selbst oder der Überhitzung des Netzteils. Denn sicherlich hast du bereits einige Stresstests durchgeführt, die deine CPU und GPU einheizen. In Prime95 habe ich es geschafft, das der PC abraucht. Alle anderen Benchmarks wie Cinebench, UserBenchMark, FurMark oder Superposition Benchmark liefen ohne Probleme durch. Und wenn dein Rechner nur dann abschmiert wenn er unter Last steht, die Grafikkarte und CPU aber sonst keine Probleme machen, liegt das Problem ganz sicher irgendwo am Netzteil.

Der Grund für die PC-Abstürze und Neustarts könnten Lastwechsel sein und dein Netzteil im PC kommt damit nicht zurecht oder du hast schlicht zu wenig Reserven. Ein anderer Grund könnte auch Überhitzung sein, denn viele oder alle Netzteile arbeiten mit einer Betriebstemperatur von 50 Grad.

Lastspitzen

Star Citizen erzeugt in bestimmten Situationen Lastspitzen, die über das Ziel hinausschießen könnten. Die Grafikkarte kann damit umgehen, dein Netzteil aber womöglich nicht. Diese Lastspitzen habe ich festgestellt, wenn der Server laggt und ich mich im Quantum-Jump befinde. Wenn dein Netzteil nicht genügend Reserven hat, könnte es hier kritisch werden.

Diese Lastspitzen sind stellenweise schon beachtlich. So habe ich festgestellt, dass Star Citizen im Schnitt 80 Watt verlangt. Wenn ich mich im Quantum befinde, habe ich Lastspitzen von 150 Watt oder mehr. Und wenn dein Netzteil knapp bemessen oder etwas älter ist, könnte es hier zu den Problemen kommen. Insbesondere wenn deine CPU zusätzlich Lastspitzen erzeugt, summiert sich das ganze und schon kommt ein Netzteil an seine Grenzen. Je nach Qualität und Nutzung des Netzteils kann es in ein paar Jahren unter die Spezifikationen sinken.

Überhitzung

Eine andere Möglichkeit könnte die Überhitzung des Netzteils sein. So banal wie es klingt, so realistisch ist dieses Szenario. Moderne Systeme, die mit ausreichend Lüfter ausgestattet sind, sollten normalerweise keine Probleme mit der Überhitzung haben. Systeme, bei denen das Netzteil allerdings oben angebracht ist und womöglich noch der Netzteillüfter die Abwärme der CPU aufsaugt, sind hier stärker betroffen.

Über den perfekten Airflow haben die Hardware-Helden einen beispiellosen Artikel geschrieben. Schau dort unbedingt mal vorbei.

Bist du dabei ein neues Gehäuse zu kaufen, empfehle ich dir ein PC-Gehäuse bei dem die Front offen ist. So können die Front-Lüfter ausreichend Luft ansaugen. Zwei günstige Einsteiger-Gehäuse sind das AeroCool One Mini und AeroCool Ore. Beide haben den Vorteil, dass das Netzteil unten angebracht ist und seine eigene Kammer hat.

Wärmeleitpaste auf den CPU immer verstreichen. Viele empfehlen die Auftragung eines Punktes und vertrauen darauf, dass der Kühler die Paste verteilt. Das ist Blödsinn. Verstreiche deine Paste bitte.

Undervolting, ist das die Lösung der PC neustarts und Abstürze?

Nun, so halb. Du musst herausfinden, ob das Problem wirklich am Netzteil liegt. Undervolting kann natürlich die Temperatur drücken und Lastspitzen vorbeugen. Dazu empfehle ich dir als Erstes deine Grafikkarte zu undervolten. Undervolting ist eine ziemlich feine Geschichte. Du kannst im Gegensatz zum klassischen Overclocking nichts kaputtmachen. Wenn du zu wenig Leistung gibst, schmiert lediglich die Grafikkarte und das Spiel ab und die GPU startet neu.

Im besten Fall verbrauchst du weniger Strom, die Temperaturen der GPU steigen nicht so hoch und dadurch taktet sich die Grafikkarte nicht so schnell herunter. Im Idealfall hast du ohne deine Karte zu übertakten, höhere durchschnitts-FPS da die Karte stabiler läuft und sich selbst seltener heruntertaktet.

Das Gleiche kannst du natürlich auch mit deiner CPU machen. Sofern du weißt, was du tust. Zum Thema undervolting kann ich dir dieses Video empfehlen.

Tasse 30k Error Star Citizen 30000 Disconnection Fan made

Star Citizen 30k Disconnection Tasse

Edle Keramiktasse in weiß mit der typischen 30k Disconnection Fehlermeldung aus Star Citizen bei mir im Shop.

Ich möchte nicht näher auf das Thema eingehen, da ich mich zu wenig auskenne. Daher schau dir dieses Video an und ggf. noch ein paar weitere. Das Internet ist voll mit sehr hilfreichen Videos und Artikel zum Thema undervolting. Wenn du deine idealen Einstellungen gefunden hast und der PC nicht mehr abstürzt, liegt das Problem fast sicher an deinem Netzteil.

Meine Grafikkarte

Ich selbst bin aktuell noch am Testen, wie weit ich meine Nvidia GTX 1660 ti undervolten kann. Dabei habe ich meine GPU um ganz wenige MHz übertaktet. Ich will erst einmal herausfinden, wo die Grenze liegt, um anschließend mit der richtigen Übertaktung zu beginnen. Aktuell sieht meine Kurve im MSI Afterburner so aus:

Ich habe also im ersten Anlauf die Voltage-Curve um 250 nach unten gezogen, mich herangetastet und blieb bei 875 mV bei einem Basistakt von etwa 1905 MHz stehen. Bei 862 mV ist Star Citizen abgestürzt. Im Anschluss habe ich noch den Core und Memory Takt angehoben. Hier mal drei Resultate aus dem 3DMark Fire Strike Benchmark in WQHD.

  1. Die erste Grafik zeigt die Grafikkarte in der Basis-Einstellung mit 1905 MHz Basistakt.
  2. Die zweite Grafik zeigt die undervolted GPU mit leicht übertakteten Core-Clock auf 1950 MHz und Memory Clock auf +300 MHz.
  3. Die dritte Grafik zeigt Ergebnisse aus Grafik 2 mit aktivierten Windows Energiesparmodus “ausgeglichen”.

Alle drei Benchmarks wurden mit custom Lüfterkurve erstellt. Auffällig in Grafik 2 sind die niedrigeren Temperaturen der GPU und auch der CPU, da die GPU weniger Abwärme erzeugt. Eine Steigerung der Performance ist hier deutlich zu erkennen. Im Energiesparmodus “ausgeglichen” (Grafik 3) sind die Schwankungen der CPU Taktfrequenz ziemlich deutlich. Inwiefern sich das negativ auf das Zocken auswirkt, muss jeder für sich selbst herausfinden.

Neues Netzteil kaufen, aber bitte nicht geizen

Hast du keine Airflow Probleme, solltest du dir Gedanken machen, ein neues Netzteil anzuschaffen. Natürlich kann dein Problem auch an einer anderer Stelle liegen, aber mit dem Netzteil anzufangen, ist sicher die kostengünstigere Option.

Wir müssen wohl der Wahrheit ins Gesicht schauen und umdenken, was die PSU Kalkulation betrifft. Denn Reserve auf das Netzteil geben ist klar, aber wir sollten doch etwas mehr Reserve einplanen. Denn wie igorsLab in einem wunderbaren Artikel schreibt, sind Lastspitzen von CPU und GPU nicht zu unterschätzen.

Um deine Lastleistung herauszufinden, nutze am besten einen PSU Calculator. Ich nutze den von outervision.com. Dort trägst du deine Hardware ein und lässt deine Lastleistung berechnen. Am Ende bekommst du eine empfohlene Netzteilleistung und dir wird ein Netzteil vorgeschlagen. In meinem Fall hätte ich mit meinem System eine ungefähre Lastleistung von 319 Watt und eine empfohlene Netzteilleistung von 369 Watt. Vorgeschlagen wird mir ein 500-Watt-Netzteil.

Grob über den Daumen kann man sagen, 100 Watt für CPU und 100 Watt für GPU auf deine Lastleistung aufschlagen. Das ist genug Reserve.

Damit weiß ich etwa, welche Leistung mein neues Netzteil haben muss. Ich habe noch etwas mehr Watt drauf gegeben und habe mich für das be quiet! Pure Power 11 FM 550W 80+ Gold ATX 2.52 (BN317) mit 5 Jahre Garantie entschieden.

Spare nicht am falschen Ende. Denn Billignetzteile schrotten am Ende dein ganzes System. Achte auch darauf, dass das Netzteil nicht älter als 2 Jahre ist. Und kaufe mindestens ein 80+ Gold Netzteil und achte auf die Herstellergarantie von mindestens 3 oder 5 Jahren.

Empfohlene Marken sind u. a.: be quiet!, Corsair, Seasonic, Thermaltake

Lastleistung PSU Star Citizen - PC stürzt ab, startet neu. Undervolting

Nichts hilft?

Wenn nichts hilft, dann stimmt etwas Grundlegendes mit deinem System nicht. Du könntest nun deine Komponenten Stück für Stück an einem System testen, das keine Probleme hat. Ganz nach dem Ausschlussverfahren vorgehen. Das ist alles, was dir bleibt.

Meine Sys.Specs

Für die Nerds noch meine System-Specs. Nichts besonderes, aber ausbalanciert:

Ich hoffe dir etwas helfen zu können. Lass doch gern mal ein Feedback in die Kommentare.

Mit ¹ markierte Links sind Amazon Affiliate-Links. Kaufst du über meinen Link etwas auf Amazon, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten. Du unterstützt mich jedoch etwas damit. Vielen Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.